Nachwuchs

Die junge U16 ist bayerischer Meister

Increase font size Schriftgröße

Die U16 des FCBB (intern U15) hat die bayerische Meisterschaft gewonnen. Das Team des Trainergespanns Damir Zeljkovic/Simon Renner konnte sich am Wochenende in allen drei Spielen gegen Rosenheim (99:58), Herzogenaurach (87:22) und Ausrichter Bamberg (71:57) deutlich durchsetzen. Damit hat sich die Mannschaft, die größtenteils aus Spielern des jüngeren Jahrgangs besteht, auch für die kommende Runde qualifiziert.

Bei der südostdeutschen Meisterschaft geht die Reise dann nach Chemnitz: Am Wochenende des 4./5. Mai sind dort die Gastgeber, erneut Rosenheim und Gotha die Gegner beim Kampf um den Einzug ins Top4 des DBB-Pokals der U16.

FCBB: Alec Anigbata, Dobroslav Dochev, Tarik Idriz, Anton Lukashov, Georg Mast, Clement Meddeb, Paul Prantl, Abraham Retz, Leon Thiel und Noah Wabersich.

Trainer Zeljkovic: „Wir wussten, dass das Spiel gegen Rosenheim der Schlüssel fürs Weiterkommen ist. Dabei haben wir unsere beste Saisonleistung abrufen. Unsere Mannschaft hat eine tolle Moral bewiesen, eine sehr gute Teamchemie gezeigt und den FCBB gut repräsentiert. Jetzt widmen wir uns schon der Vorbereitung auf Chemnitz.“

U14 verpasst den Titel deutlich

Auch die U14-Basketballer kämpften am Wochenende, diesmal in der Halle auf dem FCB Campus, um die bayerische Meisterschaft. Nach zwei knappen Siegen gegen Nürnberg (80:76) und Bamberg (80:70) stand bereits fest, dass die Jungs von Coach Steffen Hamann für die nächste Runde qualifiziert sind. Im dritten Spiel am Sonntag ging es um den Titel gegen den ebenfalls unbesiegten Stadtrivalen des TS Jahn. 

Dabei waren die Gäste von Anfang an wacher und konnten sich durch viele Steals bis zur Halbzeit schon auf zehn Punkte absetzen. Die müde wirkende Heimmannschaft brachte hingegen selten ihren gewohnt flüssigen Spielstil aufs Parkett. Als der TS Jahn dann auch noch begann, Dreier um Dreier zu versenken, nahm der sehr deutliche Ausgang seinen Lauf (49:88).

Am Wochenende des 4./5. Mai besteht jedoch die Chance zur Revanche und Qualifikation für die süddeutsche Meisterschaft. Zu Gast beim TS Jahn werden dann neben dem FCB auch Chemnitz und Jena sein.

Coach Hamann: „Glückwunsch an den TS Jahn, somit gibt es einen neuen und verdienten bayerischen Meister. Nach einem sportlich eher schwachen Wochenende unsererseits ist das natürlich eine Portion extra Motivation für die Südostdeutsche.“

FCBB U14: Ye Chen, Ognjen Cocic, Tobias Gross, Till Hähnert, Ivan Kharchenkov, Henri Kreissl, Jesse Lawrence, Luka Pesic, Bastian Spier, Niklas Stötzler, Leonardo von Holzschuher und Marvin Zubayr.

Weitere Inhalte
Auch Interessant