Nachwuchs

FCBB III macht Aufstieg in 1. Regionalliga vorzeitig perfekt

Increase font size Schriftgröße

Bereits einen Spieltag vor Saisonende hat die dritte Mannschaft des FC Bayern Basketball aus der 2. Regionalliga einen weiteren Erfolg für das Nachwuchsprogramm perfekt gemacht: War im letzten Jahr der Aufstieg noch denkbar knapp nur aufgrund des schlechteren direkten Vergleichs mit Bad Aibling verpasst worden, sicherte sich die blutjunge, überwiegend aus der U19 bestehenden Mannschaft von Trainer Andreas Wagner nun vorzeitig die Meisterschaft. Damit ist der Unterbau des BBL-Teams so breit aufgestellt wie noch nie: Der FCBB III spielt kommende Saison erstmals in der 1. Regionalliga Südost, die zweite Mannschaft derzeit als jüngstes Team der Klasse erstmals im Playoff-Viertelfinale der 2. Bundesliga ProB.

Die dritte Mannschaft krönte am Wochenende eine reife Saison mit dem entscheidenden Schritt, dem 77:57 im Derby gegen München Basket. In den bisher 21 Saisonspielen musste man sich nur auswärts beim Tabellenzweiten Nördlingen und dem Dritten Dachau geschlagen geben. Insgesamt 24 Spieler zum Einsatz, je nach Verfügbarkeit auch ProB-Akteure wie Bruno Vrcic, Kilian Binapfl oder Jannick Jebens. Den Stamm bildeten jedoch die NBBL-Spieler der Jahrgänge 2001 und 2002, in Luis Wulff gehört sogar ein U16-Spieler zum Meisterteam.

Für das Nachwuchsprogramm ist der Aufstieg ein weiterer wichtiger Schritt, da sich die NBBL-Spieler aus dem U19-Kader künftig auch im Seniorenbereich auf noch höherem Spielniveau messen können; die Lücke zur eine Liga angesiedelten ProB-Mannschaft wird kleiner. „Perspektivisch ist der Aufstieg der dritten Mannschaft für unser Programm von enormer Bedeutung“, sagt Coach Wagner. „Denn so können vor allem die Spieler der jüngeren NBBL-Jahrgänge auf höherem Niveau Spielpraxis sammeln. Das Niveau in der ersten Regionalliga ist deutlich höher und wir sind glücklich, unseren Jungs eine noch bessere Plattform bieten zu können.“

Der Aufstiegskader des FCBB III: Jeremia Agyepong, Matteo Brazzi, Mohamed Barake, Philipp Debes (Kapitän), Dion Holzmann, Jason George, Jonas Gieseck, Sasha Grant, Noah Jallow, Mohamed Sillah, Constantin Schmitt, Clint Schönheiter, Philipp Walz, Lennart Weber, Luis Wulff und Daniel Zdravevski.

Weitere Inhalte
Auch Interessant