Nachwuchs

Zwei Heimspiele auf dem Campus im Playoff-Achtelfinale der U19 und U16

Increase font size Schriftgröße

Nach einer spielfreien Woche startet die U19 der Bayern am kommenden Sonntag (31.3.) in die Playoffs der Nachwuchs-Bundesliga (NBBL). Durch den umjubelten Sieg im letzten Hauptrunden-Spiel gegen Konkurrent Schwabing befindet sich die FCBB-U19 in einer komfortablen Ausgangslage: Als Gruppensieger von Pool 4 haben sich die Bayern das durchgehende Heimrecht in den Playoffs gesichert. Zum Auftakt spielt man in der Halle auf dem FCB Campus gegen Jena, den Vierten der Hauptrunde 3.

Dass die Jungs von Andreas Wagner aber keineswegs vor einer leichten Aufgabe stehen, weiß der Coach selbst: „Jena ist viel stärker, als es der vierte Platz ausdrückt. Sie spielen guten, disziplinierten Basketball und sind von außen sehr gefährlich.“ Hinzu komme, dass es für die Gäste einen weiteren Motivations-Faktor gibt: Die Thüringer veranstalten in diesem Jahr das Top 4 der NBBL und JBBL um die Deutsche Meisterschaft. „Zudem hatten wir uns aufgrund der wichtigen Spiele mit der zweiten und dritten Mannschaft nur wenig Vorbereitungszeit“

Dennoch ist Wagner zuversichtlich: „Wir haben in den letzten Wochen einen deutlichen Schritt nach vorne gemacht und mit dem wichtigen Derby-Sieg gezeigt, dass wir bereit für die Playoffs sind.“

Tip-Off ist am Sonntag um 15.30 Uhr auf dem FCB-Campus.

Die U16 empfängt Crailsheim

Wie die U19 bereitet sich die U16 auf das erste Playoff-Achtelfinale in der Jugend-Bundesliga (JBBL) vor. Als Gegner läuft eine bereits bekannte Mannschaft auf: die Crailsheim Merlins. Schon in der Hauptrunde traf das Team von Trainer Florian Wedell zweimal auf die Baden-Württemberger. Damals zeigte sich auch, dass der Heimvorteil, den die Bayern dank des Gruppensieges in Hauptrunde 4 auf ihrer Seite haben, einen entscheidenden Faktor darstellen könnte: Während daheim problemlos 87:47 (45:18) gewonnen wurde, lief man in fremder Halle nahezu das ganze Spiel über einem Rückstand hinterher und drehte die Partie erst spät (68:66.

Wedell geht deshalb auch von einer hart umkämpften Serie aus: „Crailsheim ist eine gut strukturierte Mannschaft, die ihre Verantwortung auf mehrere Köpfe verteilt. Wir müssen damit rechnen, dass sie nach dem Weiterkommen in der ersten Runde mit viel Selbstbewusstsein auftreten.“ Denn überraschend reichten den Merlins zwei Spiele gegen den Favoriten Leverkusen.

Die Bayern haben sich unter anderem bei einem internationalen Turnier in Sofia vorbereitet. Wedell: „In den Spielen gegen Sofia, Real Madrid und die serbische Nationalmannschaft haben wir es geschafft, die nötige Spannung für die nächste Runde aufzubauen. Diese gilt es jetzt zu halten.“

Spielbeginn ist vor der NBBL-Partie um 12.30 Uhr, ebenfalls in der Halle auf dem FCB Campus.

Weitere Inhalte
Auch Interessant