Internationales Turnier

Die U18 testete in Kroatien für das ANGT

Increase font size Schriftgröße

Die U18 des FC Bayern hat am Wochenende am European Champions Youth Tournament im kroatischen Split teilgenommen. Dort musste sich die neu formierte Mannschaft von Trainer Andreas Wagner in drei Spielen geschlagen geben; das Turnier diente als Vorbereitung für das bevorstehende Adidas Next Generation Tournament (ANGT), welches vom 17. bis 19. Januar 2020 erneut im Audi Dome stattfindet. Aufgrund einiger verletzter Spieler verstärkt sich der FCBB durch fünf Gastspieler, dies sind Filip Skobalj (Rostock Seawolves), Alexander Richardson (SSC Karlsruhe), Simonas Lukaocius (Telekom Baskets Bonn), Linus Hoffmann und Leif Möller (beide Hamburg Towers).

Die Bayern starteten gegen Ausrichter KK Split (61:76). Das neu zusammengestellte Team fand im ersten Spiel verständlicherweise noch keinen Rhythmus, sodass der Gastgeber souverän gewann. Zweiter Gegner war der Nachwuchs von Partizan Belgrad, gegen die Serben lag der FCBB zwischenzeitlich mit elf Zählern vorn. Nach einer guten ersten Halbzeit gab man die Führung jedoch aus der Hand und verlor 68:77.

Zum Abschluss unterlag die Mannschaft um Kapitän Sasha Grant am Sonntag KK Buducnost aus Montenegro (65:59). Obwohl die Münchner mehr als 32 Minuten in Führung lagen, blieb aufgrund zu vieler Ballverluste auch am letzten Spieltag ein Sieg aus.

Coach Wagner sagte: „Dieses Turnier war eine tolle Möglichkeit für die Spieler, sich auf hohem Niveau mit internationalen Teams zu messen. Wir konnten einen Einblick bekommen, wie unser Team mit den neu dazugekommenen Spielern agiert und können uns nun auf das ANGT konzentrieren, um die Fehler bis dahin zu korrigieren.“

FCBB U18: Sasha Grant, Benjamin Schröder, Luis Wulff, Sebastian Hartmann, Linus Hoffmann, Leif Moller, Simonas Lukosius, Filip Skobalj, Michael Rataj, Marco Frank, Alexander Richardson, Mohamed Sillah.

Weitere Inhalte
Auch Interessant