Nachwuchs

U15 beim EYBL-Turnier mit vier Siegen

Increase font size Schriftgröße

Ohne Niederlage kehrte das U15-Team aus Levice in der Slovakei zurück. Am ersten Spieltag der European Youth Basketball League (EYBL) gewann das Team von Damir Zeljkovic alle vier Partien.

Die ersten beiden Spiele gegen die Teams von Soproni Sportiska Egyesulet (Ungarn) und KK Flash aus Serbien konnte der FCBB deutlich für sich entscheiden, mit 131:26 bzw. 93:42 Punkten. Die Ungarn waren mit einer U14-Mannschaft am Start. Am Samstag wartete dann in der Academy Basket Fidenzia aus Italien ein Gegner auf höherem Niveau. Nach einer missratenden ersten Halbzeit (23:37) starteten man eine famose Aufholjagd, die durch zwei erfolgreiche Freiwürfe von Salih Brkic in der 39. Minuten glückte (Endstand 67:63).

Auch im letzten Spiel ging es dramatisch zu, dieses Mal allerdings mit geänderten Vorzeichen: Gegen den BC Balkan aus Bulgarien erkämpften sich die Bayern zwischenzeitlich eine 20 Punkte-Führung, ehe man in der zweiten Halbzeit völlig den Spielfluss verlor und den Sieg gerade noch so über die Zeit brachte (74:72).

Ognjen Cocic, der durchschnittlich 23,5 Punkte und 7,0 Rebounds holte, wurde in das All-Tournament-Team gewählt. Für die U15 geht es im Januar 2020 in Botevgrad (Bulgarien) mit dem nächsten EYBL-Turnier weiter.

Trainer Damir Zeljkovic: „Das Turnier war eine super Erfahrung für die Jungs, sich mit internationalen Mannschaften zu messen. Vor allem die letzten zwei Spiele waren auf einem hohen Niveau, die Aufgaben haben die Jungs gut gemeistert.“

FCBB U15: Salih Brkic, Ognjen Cocic, Tobias Gross, Till Haehnert, Berk Haktanir, Henri Kreissl, Sebastian Schwachhofer (Gastspieler), Yonas Ströl, Jakob Vigneault und Leonardo von Holzschuher.

Weitere Inhalte
Auch Interessant