Adidas Next Generation Tournament 2020

Der Bayern-Kader für das ANGT 2020 in München

Increase font size Schriftgröße

Die aufwändigen Vorbereitungen sind abgeschlossen – am Freitagmorgen startet das „adidas Next Generation Tournament“ in seine dritte Münchner Ausgabe.

Nach der Vorstellung der Gästeteams stellen wir hier die Gastgeber des FC Bayern Basketball vor.

Erneut verstärkt sich die Münchner U18 für dieses Highlight mit fünf Gastspielern:  Leif Möller, Linus Hofmann (beide Hamburg/Wedel), Filip Skubalj (Rostock), Alexander Richardson (Karlsruhe) und Simonas Lukosius (Bonn/Rhöndorf) stehen im Aufgebot von Coach Andreas Wagner. „Unser Dank gilt den Trainern und dem Management von Rostock, Bonn/Rhöndorf, Karlsruhe und Hamburg/Wedel, die es möglich gemacht haben, dass ihre Spieler die gesamte Woche in München mit unserer Mannschaft trainieren konnten und wir so unsere zahlreichen Verletzungenkompensieren“, so Nachwuchs-Koordinator Jan Schmidt-Bäse.

#3 – Maxwell Dongmo Temoka (SF/2003/1,98 m): Wurde 2019 Deutscher Meister in der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL). In der diesjährigen NBBL-Saison zeigt er sich mit 6,3 Rebounds dominant am Brett.

#4 – Sasha Grant (SG/2002/1,98 m): Der erfahrenste Spieler im FCBB-Kader. Stand in dieser Saison bereits für die Profimannschaft in der BBL und Euroleague auf dem Parkett und legt in der NBBL im Schnitt 23,7 Punkte pro Spiel auf. Ist im dritten Jahr hintereinander beim ANGT dabei und hat bereits 14 Einsätze auf diesem Niveau.

#5 – Benjamin Schröder (SG/2003/1,94 m): Wurde in der letzten Saison ebenfalls U16-Meister und zum Top4-MVP gekürt. Nahm im Sommer für Deutschland an der U16-EM in Italien teil. Legt in der aktuellen NBBL-Saison im Schnitt 11,83 Punkte pro Spiel auf. Steht für bedingungsloses Scoring.

#6 – Luis Wulff (PG/2004/1,97 m): Einer der jüngsten Spieler im Aufgebot des FCBB. Steht seinen Mitspielern in Sachen internationaler Erfahrung nicht nach. Der deutsche Nationalspieler nahm im Sommer ebenfalls an der U16-EM teil.

#7 – Sebastian Hartmann (PG/2004/1,91 m): Spielt als U16-Spieler sowohl in der NBBL als auch in der JBBL. Legt in der letzteren Liga diese Saison im Schnitt 17,7 Punkte pro Spiel auf. Beeindruckend für sein Alter: Hektik ist für ihn ein Fremdwort, beeindruckt mit seiner Ruhe am Ball.

#8 – Simonas Lukosius (PG/2002/1,88 m): Einer der fünf Gastspieler. Ihn zeichnet sicherlich sein feines Handgelenk aus. Ein absoluter Scharfschütze, der aus der litauischen Basketballschule kommt. In seinem ersten Jahr in Deutschland sammelt er bereits Erfahrung in der U19 und in der 1. Regionalliga West.

#9 – Leif Möller (SG/2003/1,90 m): Gastspieler aus Hamburg, nimmt das erste Mal am ANGT teil Ist NBBL-Topscorer (15,5 PpS) seines Teams. Ein Spieler mit sehr viel Spielwitz agiert und ohne Ehrfurcht, gegen körperlich stärkere Gegner zu agieren. 

#10 – Linus Hoffmann (SF/2002/1,98 m): Ebenfalls von den Hamburg Towers. Ein Allrounder durch und durch. Er überzeugt jede Minute, die er auf dem Feld steht, mit seinem Einsatz. Rebounding liegt ihm besonders am Herzen.

#11 – Filip Skubalj (F/2002/2,02 m): Serbischer U18-Nationalspieler, kommt aus Rostock und steht dort im ProA-Kader. Er wird die Allzweckwaffe im FCBB-Kader sein. Beim Vorbereitungsturnier in Kroatien erzielte er 16,3 Punkte pro Spiel und war damit Topscorer der Bayern.

#12 – Michael Rataj (SF/2003/1,94 m): Wurde letzte Saison Deutscher Meister in der U16 und legt diese Saison für die U19 im Schnitt 8,5 Punkte und 6,8 Rebounds pro Spiel auf. Stand zusammen mit Luis Wulff und Benjamin Schröder bei der U16-EM im deutschen Nationaltrikot auf dem Parkett.

#13 – Marco Frank (SF/2003/1,98 m): War die gesamte letzte Saison verletzt und arbeitete sich mit enormem Willen und zahlreichen Zusatzschichten zurück ins Team. Stellte seine Athletik vom Dunking-Wettbewerb in Split unter Beweis. Wurde dort „guter“ Zweiter.

#14 – Alexander Richardson (C/2003/2,02 m): Reist als Gastspieler des SSC Karlsruhe zum ANGT nach München. Stand bereits mit einigen seiner Mitspieler bei der U16-EM gemeinsam auf dem Feld.

#15 – Mohamed Sillah (C/2002/2,04 m): Nimmt nach 2019 zum zweiten Mal am ANGT teil, erzielte beim Turnier letztes Jahr im Schnitt 5,3 Punkte und sammelte 7,3 Rebounds. Deutscher U19-Meister 2019 aus Sierra Leone. Legt in der NBBL im Schnitt zehn Punkte und 10,6 Rebounds auf – und das, obwohl er erst seit knapp drei Jahren Basketball spielt!

#16 – Christian Skladanowski (SF/2004/1,93 m): Sein Vater ist breit wie ein Schrank und hat Hände so groß wie Bratpfannen. Der Sohnemann ist ein echtes FCBB-Eigengewächs, mit einer herausragenden Athletik für sein Alter.

Weitere Inhalte
Auch Interessant