Die Gästeteams beim Münchner ANGT-Turnier

Zwei 14-Jährige und ein Talent von 2,13 Metern

Increase font size Schriftgröße

Das Adidas Next Generation Tournament 2020 rückt immer näher, vom 17. bis 19. Januar messen sich die U18-Teams aus Patras, Berlin, Ludwigsburg, Madrid, Moskau, Rom und Ulm sowie des FC Bayern Basketball im Audi Dome. Hier stellen wir die sieben Gästeteams kurz vor:

GRUPPE A

ZSKA MOSKAU

Seit der Saison 2002/03 ist die russische Mannschaft fast jährlich am ANGT vertreten. In den letzten Jahren spielte sie das Qualifikationsturnier in Kaunas, dieses Jahr ist ZSKA zum ersten Malin München am Start. Im Aufgebot stehen ausschließlich nationale Spieler, drei davon sammelten 2019 bereits Erfahrungen auf dem ANGT-Court. Gleich im ersten Spiel (Freitag, 11 Uhr) trifft das Team um Topscorer Aleksandr Maltesew (18,9 PpS) auf den gastgebenden FCBB.

Player to watch: Aleksandr Maltesew (Liga: 18,9 PpS; ANGT 2019: 7 PpS), Anton Kardanakhischwili (Liga: 11,4 PpS)

STELLAZZURRA ROM

Auch Stellazzurra Rom teilt eine lange Historie beim ANGT. Zum zwölften Mal in Folge reisen die Italiener an, 2020 wird ihre Premiere in München sein. Vor zwei Jahren schaffte es Rom zum Finalturnier nach Belgrad. Dort begegnete man dem FCBB, gewann diese Partie 67:63 und erzielte den bislang größten Erfolg mit dem zweiten Platz. In diesem Jahr tritt Stellazzurra mit einerkleinen „Weltauswahl“ an: Aus insgesamt elf Nationen stammen die Spieler von Coach Germano D‘Arcangeli. In Yannick Manzila Nzosa (2,13 m) läuft der längste Spieler des Turniers im schwarz-blauen Dress auf.

Player to watch: Matteo Visinti (Serie-B: 14,5 PpS; ANGT 2019: 9,8 PpS)

RATIOPHARM ULM

Ein Wiedersehen wird es mit Anton Gavel geben, dem Double-Kapitän der Bayern von 2018. Der langjährige Bayern-Profi kehrt als Trainer des Ulmer Nachwuchses (ebenfalls ProB) zurück. Die Donaustädter gehören seit 2018 zum festen Bestandteil des Turnieraufgebots in München.

Player to watch: Aleksa Bulajic (ANGT 2019: 15,3 PpS), Igor Milicic (NBBL: 21,3 PpS)

GRUPPE B

REAL MADRID

In den letzten Jahren konnte sie kaum jemand stoppen: Seit 2018 verlor der ANGT-Champion von 2015 und 2019 lediglich drei Partien, davon eines überraschend gegen Ulm. Im Aufgebot von Real stehen U18-Talente aus acht Nationen. Zum ersten Mal dabei ist Ab Sediq Garuba, der jüngere Bruder des letztjährigen ANGT-MVPs in München, Usman Garuba. Der schaffte bereits den Sprung ins Profiteam von Real und glänzte etwa beim EuroLeague-Gastspiel der Königlichen im Audi Dome. Wir sind gespannt, wer in die Fußstapfen tritt, Point Guard Matteo Spagnolo ist ein ganz heißer Kandidat.

Player to watch:Matteo Spagnolo (EBA: 15,5 PpS), Tristan Tsalikis-Vouktsevits (EBA: 13,3 PpS)

ALBA BERLIN

Der Nachwuchs aus der Hauptstadt stellt eines von vier deutschen Mannschaften. In dieser Saisonverlor das Team um den Bundestrainer-Junior Elias Rödl im NBBL-Norden noch kein Spiel. An Erfahrung fehlt es den Berlinern nicht, gleich sieben Spieler waren schon 2019 dabei. Dort unterlag Berlin dem FCBB 2019 im Spiel um Platz fünf 62:94. Am Freitagmittag (13 Uhr) startet Alba im deutschen Duell mit Ludwigsburg ins Turnier.

Player to watch: Elias Rödl (ANGT 2019: 13 PpS), Nolan Adekunle (ANGT 2019: 12,3 PpS)

PORSCHE BBA LUDWIGSBURG

In der NBBL Süd blieb der Ludwigsburger Nachwuchs bislang unbesiegt. Im 2,12-m-Center Ariel Hukporti (NBBL: 21,3 PpS, 11 RpS) bringen die Schwaben eines der größten deutschen Talente mit, der 17-Jährige zählt auch zum BBL-Kader. Zudem wird das Team von Gastspieler Adrian Worthy (Würzburg), Aleksa Kovacevic (Crailsheim), Mathias Groh (Urspring) und Ralph Hounnou (IBAM) unterstützt.

Player to watch: Ariel Hukporti (ANGT 2019: 18 PpS/15,3 RpS; BBL: 4:37 MpS/1,2 PpS)

PROMITHEAS PATRAS

Nach 2018 ist Patras zum zweiten Mal beim ANGT dabei, schon damals stand auch Eleftherios Mantzoukas im Kader der Griechen; er spielt bereits bei den Profis des Klubs. Genau wie bei ZSKA besteht der Kader von Promitheas ausschließlich aus nationalen Spielern. Gleich zu Beginn (Freitag, 15 Uhr) wartet der vermeintlich schwerste Gegner des Turniers, Real Madrid. Im erst 14-jährigen Nikolaos Vasileiou läuft eines der jüngsten Talente des ANGT auf; lediglich Moussa TeninDoumbia von Stellazzurra Rom (ebenfalls 14 Jahre) ist ein paar Monate jünger.

Player to watch: Eleftherios Mantzoukas (EuroCup: 3,0 PpS)

Weitere Inhalte
Auch Interessant