ProB

FCBB II siegt in Coburg: Wichtiger Erfolg in Richtung Playoffs

Increase font size Schriftgröße

Der FCBB II hat auf dem Weg in die Playoffs eine weitere wichtige Hürde genommen: Im Gastspiel beim direkten Konkurrenten des BBC Coburg verbuchte das Team von Headcoach Demond Greene einen deutlichen 87:71 (52:35)-Sieg. Angeführt von Topscorer Jacob Knauf (17 Punkte) und Nelson Weidemann (16) setzten die Bayern vor 1600 Zuschauern von Anfang an alle Vorsätze um und zogen in der Tabelle an den Coburgern vorbei auf die siebte Position.

Die Punkteverteilung nach Vierteln: 21:25, 14:27, 19:22, 17:13.

Für den FCBB II spielten: Jacob Knauf (17 Punkte), Nelson Weidemann (16), Matej Rudan (11), Bruno Vrcic (8), Viktor Frankl-Maus (6), Jason George (6), Erol Ersek (5), Nemanja Markovic (5), Rijad Avdic (4), Jannick Jebens (4) und Kilian Binapfl (4).

FCBB-Coach Demond Greene nach dem Spiel: „Es ist eine Weile her, seitdem wir das letzte Mal auswärts gewonnen haben. Umso schöner ist es, dass die Jungs heute fast alles umgesetzt haben, was wir geplant hatten. Für einen Coach ist es immer eine schöne Sache, wenn man alle Spieler einsetzen kann. Mit den zwei Siegen in Folge haben wir uns die Möglichkeit erhalten, weiterhin um die Playoffs zu kämpfen. Für unsere junge Mannschaft ist es jetzt wichtig, genauso weiter zu arbeiten wie in den letzten beiden Wochen.“

1. Viertel

Mit zwei erfolgreichen Dreiern durch Jacob Knauf fanden die Bayern um die Starter Viktor Frankl-Maus, Nelson Weidemann, Jason George, Knauf und Nemanja Markovic ungewohnt schnell ihren Rhythmus (6:2/1. Spielminute). Nelson Weidemann erhöhte mit schnellen Punkten auf 11:5 (4.), bevor auch die Coburger ihr Spiel aufziehen konnten. Mit drei Treffern von „Downtown“ in den letzten zwei Minuten hielten sich die Gastgeber im ersten Viertel in Reichweite der konzentriert auftretenden Münchner (21:25/10.)

2. Viertel

Auch im zweiten Abschnitt schien die Partie zunächst ausgeglichen zu verlaufen, da es Coburg immer wieder gelang, die Läufe der Bayern zu stoppen. Doch nach und nach setzte sich der Kampfgeist des FCBB II durch, und die Münchner setzten sich durch einen zwischenzeitlichen 10:0-Lauf erstmals deutlicher ab (47:29/18.) Mit einem Dreier zum 52:35 sorgte Nachwuchsspieler Matej Rudan für die verdient deutliche Führung zur Halbzeit.

3. Viertel

Nach der Pause hielten die Gäste ihren Gegner weiterhin auf Distanz, Weidemann ließ den Vorsprung erstmals über die 20 Punkte hinauswachsen (64:43/26.). Schon jetzt bot sich Trainer Greene die Möglichkeit, allen Spielern Einsatzzeit zu verschaffen. Die Coburger fanden keinen fairen Weg mehr, den Münchner Angriff zu stoppen, die letzen fünf Punkte wurden allesamt von der Freiwurflinie erzielt (74:54/30.).

4. Viertel

In den letzten zehn Minuten erwies sich das erarbeitete Polster als sehr nützlich. Topscorer Knauf setzte mit einem Dunking noch ein Ausrufezeichen in der Offensive (78:59/34.). Doch der FCBB II verbuchte in den letzten vier Minuten keinen Punkt mehr und kassierte einen 10:0-Lauf der Hausherren. Letztendlich wurde das Spiel am Ende aber souverän über die Bühne gebracht und mit 87:71 Punkten gewonnen.

Die letzten Spiele der ProB-Hauptrunde:

Samstag, 9. Februar, 19.30 Uhr: FCBB II – RheinStars Köln

• Samstag, 16. Februar, 20 Uhr: TG Würzburg – FCBB II

• Samstag, 23. Februar, 19.30 Uhr: Panthers Schwenningen – FCBB II

Weitere Inhalte
Auch Interessant