ProB

FCBB II fährt gegen Elchingen ersten Saisonsieg ein

Increase font size Schriftgröße

Im ersten Heimspiel der Saison ist der zweiten Mannschaft des FC Bayern München in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB der erste Sieg gelungen. Die jungen Bayern überzeugten in einem spannenden Spiel und setzten sich im Audi Dome gegen den erfahrenen Meister der Saison 2017/18 mit 74:70 (31:37) durch. Bester Spieler der Partie war der Münchner Nelson Weidemann mit 26 Punkten und neun Rebounds.

Headcoach Demond Greene schickte Nelson Weidemann, Erol Ersek, Bruno Vrcic, Jacob Knauf und Julius Düh in die ersten Spielminuten. Mit einem Dreier von Jacob Knauf eröffnete der FCBB das erste Heimspiel der Saison (1. Spielminute). Die Nervosität beider Mannschaften im ersten Viertel wurde durch niedrige Wurfquoten deutlich. Dennoch ging die Mannschaft um Kapitän Viktor Frankl-Maus durch einen Korbleger von Jannick Jebens mit einer 19:15-Führung aus dem ersten Viertel.

Nachdem die Bayern - angeführt von Nelson Weidemann - mit einem 12:4-Lauf in das zweite Viertel gestartet waren und die Führung auf 31:19 ausbauen konnten (15.), drehten die starken Elchinger nach einer Auszeit von Headcoach Pero Vucica auf. In dieser Phase des Spiels fanden die Münchner kein Mittel gegen die Defensive der gegnerischen Mannschaft und schafften es bis zum Ende nicht, weitere Punkte zu erzielen. Durch viele Turnover der Bayern (15 in der ersten Halbzeit) und Offensiv-Rebounds der Elchinger (sieben im zweiten Viertel) gingen die letzen fünf Minuten des Spielabschnittes mit 0:18 verloren, und der FCBB II lag zur Halbzeit mit 31:37 zurück.

FCBB-Coach Demond Greene fand in der Aufarbeitung offenbar die richtigen Worte, denn sein Team kam stark aus der Kabine: Durch mehrere Dreier der Mannschaft und 13 aufeinanderfolgende Punkte von Nelson Weidemann und Rijad Avdic drehten die Bayern das Spiel und gingen mit 49:40 in Führung (17.). Die Gäste ließen sich aber nicht einschüchtern und pirschten sich wieder heran, eine Sekunde vor Ablauf des dritten Viertels verkürzten die Schwaben ihren Rückstand mit einem Dreier von Stefan Fekete bis auf einen Punkt (55:54).

Im letzten Viertel war es erneut der stark aufspielende Nelson Weidemann, der seine Mannschaft mit sich riss, das Spiel mit sieben aufeinanderfolgenden Punkten drehte (68:66/39.) und 29 Sekunden vor Schluss mit zwei Freiwürfen seine letzten Punkte markierte. Mit 26 Zählern avancierte der deutsche U20-Nationalspieler zum Topscorer der Partie. Auch Rijad Avdic behielt die Nerven und verwandelte seine beiden Versuche von der Linie (74:68/40. Minute), bevor Marin Petric zum 74:70-Endstand traf und den ersten Sieg der Roten unter Dach und Fach brachte.

FCBB-Coach Demond Greene sagte nach dem Spiel: „Nach der Niederlage im ersten Saisonspiel war es für uns wichtig, das erste Heimspiel zu gewinnen, egal wer der Gegner ist. Dass dies gegen den amtierenden Meister gelungen ist, erfreut uns natürlich gleich doppelt. Ausschlaggebend waren unsere Defense und die richtige Einstellung, die uns erlaubten, das Spiel trotz 25 Ballverlusten und 19 abgegebenen Offensivrebounds zu gewinnen. In der zweiten Halbzeit haben wir den Elchingern durch unseren Kampfgeist keine einfachen Punkte mehr erlaubt. Uns war schon vor dem Spiel bewusst, dass Elchingen auch einen oder mehrere Läufe haben wird, uns aber zum Ziel gesetzt, uns dadurch nicht verunsichern zu lassen, sondern dagegenzuhalten, was uns in der zweiten Halbzeit auch gelungen ist.“

Für den FCBB II spielten: Nelson Weidemann (26 Punkte/4 Dreier/9 Rebounds), Rijad Avdic (16), Jacob Knauf (9), Jannick Jebens (7/9 Reb), Viktor Frankl-Maus (4), Bruno Vrcic (4), Erol Ersek (3), Julius Düh (3), Sasha Grant (2), Nemanja Markovic, Jeremia Agyepong (dnp) und Constantin Schmitt (dnp).

Für den FCBB II geht es am kommenden Sonntag, den 07.10.2018, zur Auswärtspartie gegen das Nachwuchsteam von ratiopharm Ulm. Spielbeginn ist um 17 Uhr.

Weitere Inhalte
Auch Interessant