ProB 19. Spieltag

ProB: Die Bayern bezwingen Gießen und wahren ihre Playoff-Chancen

Increase font size Schriftgröße

Die zweite Mannschaft der Bayern-Basketballer hat ihre Chancen auf die ProB-Playoffs durch einen 76:66 (37:36) über den Tabellenfünften Giessen 46ers Rackelos gewahrt. Der zweite Heimsieg in Serie bedeutete für die Mannschaft von Trainer Demond Greene den achten Saisonerfolg, die Teams auf den hinteren Playoff-Rängen weisen derzeit neun Siege auf. Gegen Gießen entschieden am Ende 23 getroffene Freiwürfe und stolze 55 Rebounds das Spiel zugunsten der jungen Bayern.

Zu Beginn der Partie vertraute Greene Kapitän Viktor Frankl-Maus, Erol Ersek, Jason George, Matej Rudan und Jacob Knauf. Die ersten Punkte erzielte Matej Rudan, anfangs bekamen die Roten aber keinen Zugriff in der Verteidigung. Mit einem Punkt Rückstand ging es in die zweiten zehn Minuten (19:20). Und das Spiel blieb eng: Auf beiden Seiten gab es gute Aktionen, mit einer besseren Wurfquote von der Drei-Punkte-Linie hätten die FCBB II-Youngster mit einer deutlich höheren Führung in die Pause gehen können (37:36).

Auch nach dem Seitenwechsel zeichnete sich das gleiche Bild ab: Beide Mannschaften waren in der Defensive aggressiver - wussten aber auf der anderen Seite nicht damit umzugehen. Die Bayern behaupteten nach drei Vierteln einen Punkt Vorsprung, ehe Greenes Team sich am Ende deutlich steigern konnte. 27 Zähler holte man, allein zehn Topscorer Matej Rudan. Dazu wurden die 46ers stark unter Druck gesetzt, das Rebound-Verhalten Münchner war stark.

„Wir hatten eine ganz schlechte Wurfquote, konnten das Spiel aber über unsere Verteidigung und unser Rebound-Verhalten für uns entscheiden“, sagte Greene erleichtert. „Vor allem unsere drei Großen mit Matej, Jacob und Julius haben da einen guten Job gemacht.“

Kommende Woche reisen die Bayern zum direkten Tabellennachbarn Ulm. Gegen das Team von Anton Gavel gilt es unbedingt einen Sieg einzufahren, bevor Bruno Vrcic am vorletzten Spieltag mit seinen Frankfurtern zum Duell nach München kommt – entscheidende Spiele gegen direkte Playoff-Konkurrenten.

FCBB II: Matej Rudan (26 Punkte, 13 Rebounds), Jason George (14), Viktor Frankl-Maus (12, 7 Assists), Julius Düh (8, 8 Rebounds), Erol Ersek (4), Sasha Grant (4), Jacob Knauf (2, 12 Rebounds), Nils Schmitz und Denis Alibegovic

 

Das nächste ProB-Heimspiel im Audi Dome (für Dauerkarten-Inhaber frei):       

•           Sa., 29.2., 15 Uhr: FCBB II – Fraport Skyliners Frankfurt Juniors

Ab März: Playoffs/Playdowns.

Weitere Inhalte
Auch Interessant