Veränderungen im ProB-Team

Talente Binapfl und Vrcic in BBL, Markovic hört auf

Increase font size Schriftgröße

Zwei weitere Bayern-Talente aus der ProB-Mannschaft unternehmen in Zukunft erste Schritte in der BBL: Bruno Vrcic und Kilian Binapfl verlassen den FCBB nach ihrer überaus erfolgreichen Zeit im Nachwuchsbereich des Deutschen Meisters. Der Münchner U19-Kapitän Vrcic, 18, wechselt nach Frankfurt. Kilian Binapfl, 19, steht kommende Saison bei den Telekom Basket Bonn vor seinem Profidebüt.  Zuletzt hatten die Bayern Jungprofi Nelson Weidemann auf Leihbasis nach Bamberg transferiert, um ihm Spielpraxis auf hohem Niveau zu ermöglichen.

Das Guard-Duo Vrcic/Binapfl hatte zuletzt mit der deutschen U20-Nationalmannschaft bei der U20-EM in Israel die Bronzemedaille gewonnen. Bei den Bayern feierten sie zuletzt mit der U19-Auswahl den Gewinn der deutschen Meisterschaft in der Nachwuchs-Bundesliga NBBL, zudem erreichten sie im ProB-Team die erstmalige Playoff-Teilnahme des FCBB II.

Pech für Point Guard Agyepong

Der gebürtige Münchner Vrcic durchlief seit 2016 das Ausbildungsprogramm der Bayern. Beim TOP4-Turnier der U19 wurde er zum MVP ausgezeichnet, in der NBBL war er mit 18,4 Punkten pro Spiel Topscorer seiner Mannschaft. Für die ProB-Mannschaft holte er 10,4 Zähler. Binapfl war 2015 aus Augsburg ins Programm der Münchnern gewechselt, wie Vrcic war er an beiden U19-Meisterschaften 2017 und 2019 beteiligt. Beim ANGT-Turnier 2018 in München wurde er ins All-Tournament Team gewählt. Im ProB-Team kam er auf durchschnittlich fünf Zähler.

Insgesamt wird sich der FC Bayern Basketball II kommende Saison verändert präsentieren, denn auch Rijad Avdic, Nemanja Markovic und Daniel Zdravevski laufen nicht mehr im FCBB-Trikot auf. In Markovic fehlt künftig der „Routinier“: Mit 25 Jahren war der Center zuletzt der erfahrenste (und auch dienstälteste) Spieler der jungen Bayern. Markovic wird nun mit dem Basketball aufhören und sich ganz auf seine berufliche Laufbahn konzentrieren. Er war 2013 zu den Bayern gestoßen und gehörte zur Aufstiegsmannschaft in die ProB 2016.

Avdic war vergangenen Sommer von Lok Bernau zum FCBB II gekommen, sein neues Ziel ist noch unbekannt. Zdravevski, ebenfalls ein Mitglied der U19-Meistermannschaft und zudem Leistungsträger in der Aufstiegsmannschaft des FCBB III zur 1. Regionalliga, zieht es nach zwei Jahren zurück in seine Heimatstadt Hagen.

Warten heißt es dagegen bei Pechvogel Jeremia Agyepong: Der junge Pointguard hat sich das Kreuzband gerissen und fällt zunächst längere Zeit aus.

Der FCBB wünscht allen Spielern das Beste für ihre Zukunft.

Weitere Inhalte
Auch Interessant