ProB

ProB: Die Bayern verlieren nach schwachem Start gegen Hanau

Increase font size Schriftgröße

Die zweite Mannschaft des FC Bayern Basketball hat auch ihr Heimspiel gegen die White Wings Hanau verloren, das Team von Trainer Demond Greene unterlag den Hessen 75:89 (38:48). Die Bayern-Youngster liefen nach einem schwachen ersten Viertel (14:28) konstant hinterher, die Hypothek erwies sich als zu groß. Bester Werfer der Münchner war Sasha Grant, der 17 Punkte auflegte. Erneut 20 Turnovers und nur 33 Prozent von der Drei-Punkte-Linie prägten die siebte Saisonniederlage in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Süd.

Das Greene-Team startete denkbar schlecht in die Partie. Nach vier Minuten konnten sich die Gäste schon auf 10:2 absetzen. In der Folge kamen die Roten aber wieder näher heran, Grant mit einem Dreier sowie Jannick Jebens und Nils Schmitz waren erfolgreich. Hanau wurde jedoch mit elf Turnovers allein im ersten Abschnitt geradezu eingeladen, zu übernehmen. Im zweiten Spielabschnitt starteten die Bayern mit mehr Energie, mit einem 7:0-Lauf in den ersten zwei Minuten kam man besser ins Spiel. Nach einem Dreier der Hanauer konterte man abermals mit einem 7:0-Run – der FCBB II hatte nur noch fünf Punkte Rückstand. Zur Pause waren es aber wieder zehn (38:48).

Viele Ballverluste auf beiden Seiten ließen nach der Halbzeit zunächst keinen richtigen Spielfluss aufkommen. Die Wurfquoten blieben bescheiden, Hanau führte aber vor den letzten zehn Minuten 65:52. Das letzte Viertel war ausgeglichen. Greenes Team versuchte noch einmal alles, doch schöpfte es Hoffnung auf die Wende, trafen die Gäste umgehend eiskalt ihre Würfe. Vor allem fünf erfolgreiche Dreier in den letzten sieben Spielminuten machten alle Comeback-Hoffnungen der Münchener zunichte.

„Um Hanau zu schlagen, musst du defensiv eines der besten Spiele zeigen, was uns aber leider nicht gelungen ist“, sagte Demond Greene im Anschluss. „Zu Hause 89 Punkte, eine Trefferquote von mehr als 50 Prozent und zwölf erfolgreiche Dreier abzugeben, macht es natürlich unmöglich, zu gewinnen.“

Der ersatzgeschwächte FCBB II, dem immerhin wieder Viktor Frankl-Maus zur Verfügung stand, steht damit bei drei Siegen und sieben Niederlagen. Nun bleiben zwei Wochen, um sich auf die kommenden Aufgaben vorzubereiten.

FCBB II: Sasha Grant (17 Punkte), Nils Schmitz (14), Jacob Knauf (11/7 Rebounds), Viktor Frankl-Maus (9/7 Assists), Julius Düh (8), Jannick Jebens (7), Moritz Noeres (6), Erol Ersek (2), Denis Alibegovic (1), Mohamed Sillah, Emmanuel Womala.

Die ProB-Heimspiele im Audi Dome (für Dauerkarten-Inhaber frei):

  • So., 15.12., 16 Uhr: FCBB II – Löwen Erfurt
  • Sa., 4.1., 19 Uhr: FCBB II – Baskets Elchingen           
  • Sa., 25.1., 14 Uhr: FCBB II – Baunach Young Pikes       
  • Sa., 8.2., 14 Uhr: FCBB II – Giessen 46ers Rackelos
  • Sa., 29.2., 15 Uhr: FCBB II – Skyliners Frankfurt Juniors
Weitere Inhalte
Auch Interessant