Sonntag kommen Löwen

Mit der guten Laune der SAG-Kids und vollem Fokus nach Ludwigsburg

Increase font size Schriftgröße

Mit viel Support von ihren jüngsten Fans gehen die FC Bayern-Basketballer in den nächsten Doppelspieltag mit der Auswärtspartie am morgigen Donnerstag in Ludwigsburg (11.4., 20.30 Uhr) und dem Heimauftritt an diesem Sonntag im Audi Dome gegen Braunschweig (14.4., 16.30 Uhr): Der komplette Profikader des deutschen Meisters besuchte zu Wochenbeginn die SAGs in fünf Münchner Grundschulen; die Spieler hatten neben Autogrammkarten, guter Laune und einigen Spielübungen auch T-Shirts, Hoodies sowie Bälle dabei, gestiftet vom Flughafen München.

>>> tipico: Jetzt auf das Spiel wetten und bis zu 100€ Bonus sichern!.

„Der Mittagsschlaf zwischen den zwei Trainingseinheiten heute fiel zwar etwas kürzer aus, aber für Kinder und diese tolle Sache machen wir das gerne“, sagte FCBB-Kapitän Danilo Barthel nach seinem Überraschungsbesuch mit den Kollegen Vladimir Lucic und Leon Radosevic bei der neuen Gruppe in der Grundschule am Gärtnerplatz. Der FCBB unterstützt in diesem Jahr wieder 25 dieser Sportarbeitsgemeinschaften mit dem kostenlosen Angebot für mehr als 400 Kids in München und Erding.

„Müssen wacher sein als in Frankfurt“

In Ludwigsburg möchte der Tabellenführer jedoch auf Geschenke verzichten und vielmehr mit einem weiteren Sieg seine souveräne Position festigen. Nach dem Nachholspiel des 14. Spieltags empfangen die Bayern dann am kommenden Sonntag in den Braunschweiger Löwen erneut einen ambitionierten Playoff-Kandidaten.

Zum TICKET-SHOP

Anschließend haben die Männer um Trainer Dejan Radonjic tatsächlich mal wieder zwei Wochen rund um das Osterheimspiel gegen Crailsheim (21.4.) Zeit und Luft, um sich auf die beiden Playoff-Generalproben gegen die Verfolger Alba Berlin (auswärts am 28.4.) und Bamberg (30.4., Audi Dome) vorzubereiten.

„Unser Restprogramm vor den Playoffs hat es schon in sich und uns als Mannschaft ist bewusst, dass wir schon in Ludwigsburg viel wacher sein müssen als in den ersten 35 Minuten in Frankfurt“, sagt Mannschaftskapitän Barthel mit Blick auf den nach zweimaliger Verlängerung gelungenen Kraftakt vom Sonntag (91:87). Nach dem Doppelspieltag habe man „dann in den nächsten zwei Wochen etwas mehr Zeit, dass wir vor den Playoffs unsere körperliche Form verbessern und im Training auch mal wieder taktische Dinge üben können“, ergänzt Co-Kapitän Lucic. Und zwar „in der einen oder anderen härteren Trainingseinheit“, wie Barthel vermutet.

Zunächst gilt die volle Konzentration aber den MHP Riesen, bei denen sich die Münchner in der Vergangenheit nie wirklich leichttaten, trotz acht Siegen aus elf Auswärtsspielen. Die heimstarken Schwaben (zuhause acht der insgesamt zwölf Siege)  stehen bezüglich der angestrebten Playoff-Teilnahme nach dem 92:98 zuletzt im Derby gegen Ulm unter Zugzwang und werden sich gewohnt aggressiv wehren: Als Tabellenzehnter liegen sie momentan zwei Siege hinter einem Platz für die Meisterrunde (ab Samstag, 18. Mai), den die Bayern bereits sicher haben.

Zum LIVETICKER

Das Hinspiel gewannen die Münchner erst vor knapp zwei Wochen mit 92:74 Punkten, trotz 19 Turnovers. Ausschlaggebend waren eine gute Wurfquote von 58,2 Prozent und das gewonnene Rebound-Duell (36:25).

Der Spielplan der Bayern:

  • Do., 11.4., 20.30 Uhr: Ludwigsburg – FCBB (BBL)
  • So., 14.4., 16.30 Uhr: FCBB – Braunschweig (BBL)
  • So., 21.4., 15 Uhr: FCBB – Crailsheim (BBL)
  • So., 28.4., 18 Uhr: Berlin – FCBB (BBL)
  • Di., 30.4., 20.30 Uhr: FCBB – Bamberg (BBL)
  • So., 5.5., 15 Uhr: Gießen – FCBB (BBL)
  • Fr., 10.5., 20.30 Uhr: FCBB – Ulm (BBL)
  • So., 12.5., 18 Uhr: Bonn – FCBB (BBL)

-------------------------------------------------

  • Playoffs 2019: ab Samstag, 18. Mai
Weitere Inhalte
Auch Interessant