Bayern gegen einen möglichen Playoff-Gegner

Am Sonntag ist Braunschweig zu Gast

Increase font size Schriftgröße

Die Tabelle der easyCredit BBL sortiert sich allmählich, angeführt vom FC Bayern Basketball, der nach dem souveränen 91:75 in Ludwigsburg weiter mit vier Spielen Vorsprung auf den ersten Verfolger Oldenburg (drei Siege plus direkter Vergleich) vorn liegt. Der deutsche Meister ist bereits für die Playoffs qualifiziert und möchte seine Position an diesem Sonntag mit einem Heimerfolg im Audi Dome gegen einen möglichen Gegner der Münchner in der ersten Playoff-Runde (ab Samstag, 18. Mai) festigen: Die Löwen aus Braunschweig gastieren im Audi Dome.

Zum TICKET-SHOP

Die Partie am Sonntag (14.4.), ein Familienspieltag zum Beginn der Osterferien, beginnt um 16.30 Uhr. In der nächsten Woche hat der Tabellenführer nur eine Partie im Kalender stehen, das Heimspiel gegen Crailsheim (Ostersonntag, 15 Uhr), ehe die zwei schweren Playoff-Generalproben bei Alba Berlin (Sonntag, 28.4., 18 Uhr) und gegen Bamberg (Dienstag, 30.4., 20.30 Uhr/Tanz in den Mai) folgen.

Zu den Tickets

Löwen mit guten Playoff-Chancen        

Dicht gedrängt tummeln sich im Mittelfeld der BBL-Tabelle noch sechs Teams zwischen Rang sechs und elf, die mehr oder weniger seriöse Ansprüche auf die letzten Playoff-Positionen erheben dürfen. Mitten im Rennen befinden sich dabei als Neunter die Basketball Löwen (13:13 Siege), die am Ende zumindest auf Platz acht einlaufen könnten – und dann Gegner in der ersten Runde wären, sofern die Bayern ganz vorn bleiben.

>>> tipico: Jetzt auf das Spiel wetten und bis zu 100€ Bonus sichern!

Die Niedersachsen haben sich jedenfalls unter (dem nach der Saison scheidenden) Coach Franz Menz beständig positiv entwickelt und konnten sich früh neue Ziele setzen. Vergangene Woche schaffte man einen Comeback-Sieg über Gießen (105:101), das zwischenzeitlich auf stolze 22 Zähler enteilt war. Doch angeführt von den beiden Topscorern, Center Scott Eatherton (17,6 PpS, 9,3 RpS), und DeAndre Lansdowne (19,2 PpS), drehte man nach der Pause auf.

Bei den Bayern ist der Einsatz von Guard Petteri Koponen offen, der in Ludwigsburg früh umgeknickt war, nicht mehr eingesetzt wurde und am Freitag untersucht wird; ausgesetzt hatten dort auch erneut Center Devin Booker und Flügelspieler Robin Amaize nach ihren leichten Knieproblemen zuletzt.

Zum LIVETICKER

Weitere Inhalte
Auch Interessant