Rekordjagd und Probelauf

Die Bayern am Sonntag in Gießen

Increase font size Schriftgröße

Nach dem souveränen Derbyerfolg über Bamberg (85:78) stehen die Basketballer des FC Bayern München frühzeitig als Gewinner der Hauptrunde fest und haben für alle Playoff-Runden das wichtige Heimrecht sicher. Der Gegner des Titelverteidigers dürfte vermutlich erst am letzten Spieltag (12.5.) unter den aktuell zwischen Rang sieben und elf notierten Kandidaten (Bonn, Würzburg, Braunschweig, Ludwigsburg und Bayreuth) ermittelt werden.

Vor dem Playoff-Start am 18. Mai hat das Team von Trainer Dejan Radonjic aber erst noch drei Hauptrunden-Spiele zu absolvieren: am Sonntag in Gießen (5.5., 15 Uhr), nächsten Freitagabend gegen Ulm (10.5., 20.30 Uhr) sowie am 12. Mai in Bonn (18 Uhr). „Es gibt noch viele Dinge, die wir verbessern wollen, deswegen nehmen wir selbstverständlich jedes weitere Spiel bis zu den Playoffs sehr ernst und bereiten uns gewissenhaft vor“, sagt Radonjic. 

>>> tipico: Jetzt auf das Spiel wetten und bis zu 100€ Bonus sichern!

Trotz der sicheren Position seiner Mannschaft sind die Ziele des deutschen Meisters klar umrissen: Man will sich also zum einen bestmöglich für die K.o.-Runden einspielen  – und könnte zum anderen einen neuen Klubrekord aufstellen: Vor einem Jahr schlossen die Bayern die Hauptrunde mit nur drei Niederlagen als Erster ab, ihre bisher beste – derzeit stehen sie bei erst zwei Misserfolgen, trotz der enormen Doppelbelastung mit der EuroLeague. Gutes Omen: Auch 2013/2014 gewannen die Münchner die BBL-Hauptrunde und später den Titel (Hauptrunde 29:5 Siege).

Am Sonntag in Gießen treffen die Bayern (noch ohne Robin Amaize/Knie) auf ein Team, das ebenfalls befreit aufspielen kann: Die 46ers konnten aus den letzten zehn Spielen nur zwei gewinnen und mussten somit ihre Ambitionen auf die Playoffs ad acta legen. Auch die guten individuellen Werte des früheren FCBB-Centers John Bryant (20 PpS), 10,3 RpS) sowie die zweitbeste Offensive der Liga helfen da wenig, da man in 22 der bisher 31 Saisonspiele 90 Punkte oder mehr in der Defense kassierte. Dass die Hessen jedoch an guten Tagen jedes BBL-Team besiegen können, mussten schon Teams aus dem oberen Drittel wie (zweimal) der Sechste Ulm und der Tabellenzweite Oldenburg (88:97) erfahren.

Zum LIVETICKER  

Der Spielplan der Bayern:

• Sonntag, 5.5., 15 Uhr: Gießen – FCBB

• Fr., 10.5., 20.30 Uhr: FCBB – Ulm

• Sonntag., 12.5., 18 Uhr: Bonn – FCBB

----------------------------------------------

Playoffs 2019: ab Samstag, 18. Mai

Weitere Inhalte
Auch Interessant