Bis 2023

Nihad Djedovic bleibt beim FCBB

Increase font size Schriftgröße

Die FC Bayern-Basketballer haben die konkreten Personalplanungen für die kommende Saison in Angriff genommen und können bereits den ersten Abschluss vermelden: Rekordspieler Nihad Djedovic, nach dem erneuten Titelgewinn der Münchner als wertvollster Spieler der Finalserie (MVP) ausgezeichnet, hat seinen Vertrag beim deutschen Meister wieder langfristig verlängert: Der Shooting Guard unterschrieb für gleich vier weitere Jahre bis Sommer 2023 bei den Bayern.

„Ich habe ja immer offen gesagt, dass München für mich eine zweite Heimat ist und der FC Bayern meine zweite Familie, deshalb bin ich sehr glücklich und stolz, auch die nächsten vier Jahre hier zu bleiben“, sagte der 29-Jährige am Freitag in Barcelona, wo er den Meister beim Treffen der Spielervereinigung in der EuroLeague-Zentrale vertrat. Und weiter: „Ich möchte mich bei allen im Klub bedanken, die mich in diesem Jahr wieder so großartig unterstützt haben. Ich habe diese lange Saison sehr genossen, obwohl sie die bisher anstrengendste meiner Karriere war. Ich werde weiterhin alles dafür geben, damit der Basketball beim FC Bayern München seinen erfolgreichen Weg fortsetzt und freue mich wahnsinnig auf die gemeinsame Zukunft.“

„Die beste Saison seiner Karriere“

Sportdirektor Daniele Baiesi sagte: „Nihad hat die beste Saison seiner Karriere hinter sich und ist ein würdiger Finals-MVP. Er hat seine Leistung auf ein neues Level gebracht und identifiziert sich zugleich mit diesem Klub in einer Art und Weise, dass er hier eines Tages ein großes Erbe hinterlassen wird. Doch sein erfolgreicher Weg in diesem Verein ist noch lange nicht beendet, darüber sind wir alle sehr glücklich.“ 

Nihad Djedovic geht somit ab Anfang Oktober in seine siebte Saison beim FCBB, mit dem er 2014, 2018 (Double) und nun 2019 den Titel holte. Der gebürtige Bosnier hatte seine ersten sieben Lebensjahre mit seiner Familie in München verbracht; er wechselte nach ersten Stationen in Spanien, Italien und der Türkei im Sommer 2013 aus Berlin zu den Bayern und besitzt seit gut vier Jahren den deutschen Pass.

Beim FCBB hält der athletische Guard von 1,99 Metern längst alle Rekordmarken: In der BBL hat Djedovic für die Bayern 226 (seiner insgesamt 257) Spiele absolviert und 2719 Punkte erzielt (12 PpS) – mit Abstand so viele wie niemand sonst.

In der EuroLeague (insgesamt 110 Einsätze/9,9 PpS) erzielte er diese Spielzeit seinen 1000. Punkt, überhaupt hat er sein stärkstes wie konstantestes Jahr hingelegt: Nach durchschnittlich 12,4 Punkten (Feldquote 53 Prozent) in der regulären Bundesliga-Saison steigerte er seine Werte in den Finalspielen gegen Alba Berlin (3:0) auf 15,2 Zähler und fünf Assists sowie zwei Steals pro Partie, womit auch seine eindrucksvolle Verteidigungsleistung dokumentiert ist.

 

MEHR ZU NIHAD DJEDOVIC

Weitere Inhalte
Auch Interessant