BBL-Pokal

Pokal-Achtelfinale gegen Giessen

Increase font size Schriftgröße

Gleich beim dritten Auftritt in der noch jungen Saison haben die Bayern-Basketballer ein Duell mit finalem Charakter zu bestehen: Im Achtelfinale des neu strukturierten BBL-Pokals trifft der Titelverteidiger am Sonntagnachmittag (7.10., 15 Uhr) auf die Giessen 46ers, die wie die Bayern mit zwei Siegen in die Saison gestartet sind. Die Liga hat den Pokal-Modus erneuert: Das TOP4-Finalturnier mit dem gesetzten Gastgeber ist passé und hat für einen K.o.-Wettbewerb mit den 16 BBL-Teams (exklusive der Aufsteiger) Platz gemacht.

Offen ist auf Seiten der Gastgeber, ob Power Forward Derrick Williams sein Debüt geben wird. Der 27-jährige Amerikaner stellte sich am Freitagvormittag in der vollbesetzten Presse Lounge des Audi Dome den Medien und bat dabei grundsätzlich um Geduld: „Es wird Zeit brauchen, bis ich mich an das Spiel hier gewöhnt habe“, sagte Williams, der sich inzwischen im Teamtraining unter Coach Dejan Radonjic befindet. „Aber ich bin jetzt zwei Wochen hier und muss sagen, dass das Team, die Coaches, der Staff, die Organisation und auch die Fans mich großartig empfangen haben. Ich werde alles dafür tun, es mit diesem Team nach ganz oben zu schaffen.“

Ob Derrick Williams beim ersten Do-or-die-Spiel der Saison im Kader steht, wird sich erst kurzfristig entscheiden. So oder so ist für Spannung gesorgt, und die Bayern wollen sich unbedingt steigern im Vergleich zur Leistung gegen Vechta (79:66). 

Bei den Giessen 46ers steht am Sonntag in jedem Fall ein Kalifornier im Fokus: Bei den Hessen ist auch in dieser Saison John Bryant Dreh- und Angelpunkt, der frühere FCBB-Center hat etwas überraschend seinen Vertrag in Giessen um gleich zwei weitere Jahre verlängert. „Big John“ hatte vergangene Saison einen neuen Anlauf genommen nach einem verlorenen Jahr mit Kurzengagements in Valencia und Monaco. Mit durchschnittlich 18,2 Punkten und 10,7 Rebounds hatte er schon großen Anteil daran, dass Giessen lange um einen Playoff-Platz kämpfte.

Dass sich die 46ers erneut eher Richtung K-o.-Runde statt Abstiegszone orientieren könnten, haben sie bereits an den ersten beiden BBL-Spieltagen angedeutet: Wie die Bayern gewann sie zweimal, dem Auftakterfolg gegen den MBC (91:84) ließ man am Mittwoch ein ähnlich umkämpftes 92:90 bei Aufsteiger Crailsheim folgen. Somit sind zwei potentielle Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt erstmal distanziert und das Selbstvertrauen beim gewohnt auf die Offensive fokussierten Team von Coach Ingo Freyer intakt. Ganz sicher gilt das für Bryant, dessen Schnitt schon wieder bei 18 Zählern und 12,5 Rebounds aus den ersten beiden Spielen liegt.

 

Das Pokal-Achtelfinale:

Frankfurt – Ulm (Sa., 18 Uhr)

Göttingen – Ludwigsburg (Sa., 18 Uhr)

Bremerhaven – Bonn (Sa., 20.30 Uhr)

Bamberg – Würzburg (Sa., 20.30 Uhr)

FCBB – Giessen (So., 15 Uhr)

Berlin – Bayreuth (So., 15 Uhr)

Oldenburg – Jena (So., 18 Uhr)

Braunschweig – Weißenfels (So., 18 Uhr)