Erster gegen Dritter

Bayern empfangen Freyers freche 46ers

Increase font size Schriftgröße

Der Himmel über Gran Canaria präsentierte sich noch nachtschwarz, als die Bayern-Basketballer am frühen Freitagmorgen wieder ihr Hotel verließen. Doch die Laune war trotz der erneut kurzen Nacht prächtig, nachdem der Deutsche Meister mit dem 89:74 (46:42) beim spanischen Vertreter den ersten Auswärtserfolg der EuroLeague-Saison feiern konnte. Und das wieder ohne Spielmacher Stefan Jovic (Sprunggelenk), mit einem angeschlagenen Vladimir Lucic (Magen-Darm) und der latenten Sorge, im Wortsinn auf kanarischem Parkett auszurutschen (Feuchtigkeit). Mit jetzt vier Siegen nach neun Spielen liegt der FCBB weiterhin sehr solide im Mittelfeld.


In der Bundesliga gilt es nun am Sonntag im heimischen Audi Dome, die makellose Bilanz (8:0) auszubauen und damit eine heftige Woche mit vier Spielen zu einem erfolgreichen Ende zu bringen. Doch der Gegner, die Giessen 46ers, sind als Tabellendritter bisher das Überraschungsteam in der easyCredit BBL. „Wir sind froh, dass wir den Sieg geholt haben in einem in jeder Hinsicht nicht einfachen Auswärtsspiel“, sagte Bayern-Topscorer Maodo Lo (22 Punkte/9 von 10 Würfen aus dem Feld/5 Assists). „Jetzt kommt gleich wieder die Liga, unsere Hauptaufgabe, deswegen werden wir am Sonntag mit aller Energie versuchen, unseren Job zu erledigen.“

 

>>> tipico: Jetzt auf das Spiel wetten und bis zu 100€ Bonus sichern!

Gießen indes konnte sich eine Woche vorbetreiten und ist gut in Form. Trainer Ingo Freyer hat um Liga-Topscorer John Bryant (18,4 PpS/10,8 RpS) wieder eine frech-offensivorientierte Truppe (92 PpS) zusammengestellt, die aus acht Spielen sechs Siege holte. Vor zwei Wochen wurde zwar in der Verlängerung in Bamberg der nächste Coup verschenkt. Doch vergangenes Wochenende triumphierte man im prestigeträchtigen Hessenderby gegen Frankfurt hauchdünn 91:90.


Beide Teams treffen bereits das zweite Mal aufeinander: Anfang Oktober gewannen die Bayern das Pokal-Achtelfinale gegen die 46ers 106:92 (60:33), wobei die Gäste nach der Pause ihre Qualitäten unter Beweis stellten. Beste Scorer nach Bryant sind im Team von Freyer, der soeben seinen Vertrag vorzeitig für zwei Jahre verlängerte, der zweite Ex-Bayer Brandon Thomas (14,9 PpS) und US-Guard Max Landis (14,3 PpS). Stärken haben die Gäste beim Rebound, hier liegt ihr Wert mit 38,4 gefangenen Abprallern im Schnitt sogar vor dem der Gastgeber (34,6).

>> Zum Liveticker

Auch Interessant