Zum Tod von Kobe Bryant

„Es war Kunst, wie er gespielt hat. Alles war reines Können.“

Increase font size Schriftgröße

Kobe Bryant (links; LA Lakers) gegen Greg Monroe (rechts; Detroit) im Jahr 2011; (c) Getty Images

Die Sportwelt trauert um Kobe Bryant, der am Sonntag bei einem tragischen Hubschrauber-Unfall ums Lebens kam. Unter den insgesamt neun Toten ist auch seine 13-jährige Tochter. Bryant war in den vergangenen Jahren mehrfach in München, er trainierte dann natürlich auch, für sich im Audi Dome. Hier im O-Ton ein kurzes Statement von Bayern-Center Greg Monroe, der neun Jahre in der NBA spielte, über den viel zu frühen Tod einer Basketballikone.

Kobe Bryant mit Nihad Djedovic bei seinem Besuch im Audi Dome 2014.

Weitere Inhalte
Auch Interessant