50. Pick beim NBA-Draft 2017

Die Bayern sichern sich französischen Nationalcenter Lessort

Increase font size Schriftgröße

Der FC Bayern Basketball hat erneut seinen Frontcourt hochkarätig verstärkt: Der französische Nationalcenter Mathias Lessort läuft in der kommenden Saison für den deutschen Meister auf. Der 23-Jährige besitzt bereits EuroLeague-Erfahrung aus der Saison 2017/2018 mit Roter Stern Belgrad und glänzte vergangene Spielzeit für den spanischen EuroCup-Viertelfinalisten Malaga, für den er auf dieser Bühne im Schnitt elf Punkte und 5,4 Rebounds holte. Das 2,06 Meter große Kraftpaket weilt derzeit bei der französischen Auswahl, die sich auf die WM in China vorbereitet.

Zum Spielerprofil

„Mathias ist ein sehr athletischer Center, der viel Energie, Rebounds und defensive Präsenz liefert“, sagt Bayern-Sportdirektor Daniele Baiesi. „Mit ihm komplettieren wir einen tiefen und extrem vielseitigen Frontcourt. Unsere Big Men und Forwards werden sich ergänzen und uns auf dem Court viele Optionen ermöglichen. Mathias gibt uns dabei besonders Tiefe beim Pick-and-Roll, das hat er bereits in der EuroLeague und im EuroCup gezeigt. Wir sind sehr froh, dass er sich für uns entschieden hat.“

NBA-Draft Nummer 50, bester Rebounder für Unicaja Málaga

Mathias Lessort, der momentan in Pau mit dem Nationalteam trainiert, sagt: „Ich kenne München noch nicht, aber ich freue mich auf meinen Start dort. Der FC Bayern ist für mich die beste Option, wieder in die EuroLeague zurückzukehren. Ich möchte beweisen, dass ich wie letzte Saison im EuroCup auch in der EuroLeague in der Zone dominieren kann. Ich denke, ich kann dem Team gerade in der Verteidigung mit vielen Dingen helfen. Und natürlich möchte ich etwas gewinnen, das ist mein Ziel.“       

Lessort zählt zu den vielversprechendsten Fünfern im europäischen Basketball, mit seiner spektakulären Athletik, Energie und Dynamik beeindruckt er seit seinem Profidebüt in Frankreich vor drei Jahren. Beim NBA-Draft 2017 zogen ihn die Philadelphia 76ers an Nummer 50.

Doch bisher blieb er in Europa und war vergangene Spielzeit bei Unicaja Malaga zweitbester Werfer (Wurfquote 70,1 Prozent) seines Teams im EuroCup und bester Rebounder. Als Neuling im Wettbewerb wurde er ins All-EuroCup Second Team 2019 gewählt. In der spanischen ACB sammelte er 8,6 und 5,4 Rebounds.

Geboren und aufgewachsen im französischen Übersee-Département Martinique auf den Antillen, entdeckte ihn Élan Chalon 2010 bei einem Turnier. Nach zwei Meisterschaften mit den Junioren des Erstligisten rückte er 2014 ins Profiteam auf, in der zweiten Saison als Backup eines gewissen Devin Booker. 2016 folgte der Wechsel zu Ligakonkurrent Nanterre. An der Seite eines anderen FCBB-Meisterspielers, Heiko Schaffartzik (2014), feierte er den Gewinn des Europe Cup (9,9 PpS, 6,3 RpS) und des französischen Pokals.

WM-Vorbereitung mit DBB-Auftaktgegner Frankreich

Mit Roter Stern debütierte Lessort 2017/2018 in der Königsklasse, 8,5 Punkte und 5,7 Rebounds lauteten hier seine überzeugende Bilanz.

In der französischen Nationalmannschaft gab Mathias Lessort 2017 sein Debüt, inzwischen hat er neun Einsätze (8,8 PpS, 5,4 RpS) hinter sich und rechnet sich Chancen aus, im finalen WM-Kader zu stehen. Die Auftaktpartie Frankreichs in Gruppe G gegen Deutschland würde ihn am 1. September (14.30 Uhr/MagentaSport) in Shenzhen mit Bayern-Kapitän Danilo Barthel zusammenführen. „Ich bin ganz zuversichtlich, dass ich dabei bin, aber erst muss ich noch viel dafür arbeiten“, sagt Lessort. „Danilo kenne ich noch nicht, aber das wird sicher cool.“

 

MATHIAS MICHEL LESSORT (*29. September 1995/Fort-de-France, Martinique/FRA)

Center, Power Forward – 2,06 m – 112 kg


2010 – 2014:    IJT Élan Chalon (Jugend)

2014 – 2016:    Élan Chalon (LNB Pro A)

2016 – 2017:     Nanterre 92 (LNB Pro A)

2017 – 2018:     Roter Stern Belgrad (ABA, KLS)

2018 – 2019:    Unicaja Málaga (ACB)


ERFOLGE/AUSZEICHNUNGEN:

Französischer Junioren-Meister 2012, 2013

International All-Tournament Team Nike Global Challenge 2013

Platz 4 bei der U20-Europameisterschaft 2015

„Bester 6. Mann“ der französischen Pro A 2016

NBA-Draft 2017, 2. Runde, Nummer 50

Französischer Pokalsieger 2017

Fiba Europe Cup 2017

Serbischer Meister 2018

All-EuroCup Second Team 2019

Weitere Inhalte
Auch Interessant