"Spannendes Projekt auf höchstem Niveau vorangetrieben"

Bayern-Geschäftsführer Marko Pesic verlängert bis 2022

Increase font size Schriftgröße

Der deutsche Basketballmeister setzt auch an vorderster Linie auf Kontinuität: Das Präsidium des FC Bayern München hat den Vertrag mit Geschäftsführer Marko Pesic, 42, um weitere drei Jahre bis zum Ende der Spielzeit 2021/2022 verlängert. Der frühere deutsche Nationalspieler hatte bei den Bayern vor acht Jahren als Sportdirektor begonnen, 2013 übernahm er das Amt des Geschäftsführers. In die bisherige Amtszeit von Marko Pesic fallen die deutsche Meisterschaft 2014, der Gewinn des Doubles 2018 und die Verteidigung des Meistertitels vor gut einer Woche. In der europäischen Königsklasse, der EuroLeague, haben die Bayern bis einschließlich der übernächsten Spielzeit 2020/2021 das Startrecht sicher.

Präsident Hoeneß: „Spannendes Projekt auf höchstem Niveau vorangetrieben“

„Das Präsidium des FC Bayern schätzt sich sehr glücklich, die Zusammenarbeit mit Marko Pesic langfristig fortsetzen zu können und somit Kontinuität auf dieser wichtigen Position des Geschäftsführers zu haben“, sagte Vereinspräsident Uli Hoeneß. Und weiter: „Marko Pesic hat großen Anteil daran, dass sich der Basketball beim FC Bayern so erfolgreich national und inzwischen auch international entwickelt hat. Gemeinsam mit der Geschäftsstelle hat Marko dieses spannende Projekt auf höchstem Niveau vorangetrieben und es geschafft, dass sich der Basketball in München durchgesetzt hat. Ich bin sehr, sehr zuversichtlich, dass sich diese tolle Entwicklung weiter positiv fortsetzen wird. Wir haben noch sehr viel vor und freuen uns darauf.“

Marko Pesic sagte: „Ich möchte mich beim gesamten Präsidium für das Vertrauen bedanken, das schon in der Vergangenheit die Basis für unsere erfreuliche Entwicklung war. Der FC Bayern Basketball hat eine spannende Zukunft vor sich und ich bin hochmotiviert, gemeinsam mit unserem so engagierten Office-Personal die nächsten Herausforderungen anzugehen. Ich habe schon zu meinem Einstieg in München gesagt, dass ich dieses Projekt für das spannendste überhaupt im europäischen Basketball halte – an dieser Sichtweise hat sich nichts geändert.“

Pesic hatte im Januar 2013 in Doppelfunktion neben dem Amt des Sportdirektors auch die Geschäftsführung bei den Bayern-Basketballern übernommen. Inzwischen ist Daniele Baiesi Sportdirektor des FCBB, auch sein Vertrag wurde kürzlich verlängert.

Marko Pesic spielte einst selbst auf höchstem Niveau, er gewann als Spieler in Berlin sechs deutsche Meisterschaften, fünfmal den Pokal und holte mit der deutschen Nationalmannschaft (97 Einsätze) WM-Bronze 2002 sowie EM-Silber 2005. Nach dem Ende der aktiven Karriere im Jahr 2006 im Alter von 30 Jahren studierte der Familienvater Sportmarketing, Kommunikation und Sportmanagement.

Weitere Inhalte
Auch Interessant