Wiedersehen mit Hobbs und Amaize

Bayern beim Topduell in Oldenburg

Increase font size Schriftgröße

So schnell geht das wohl nur im Sport, so schnell werden aus frustrierten Verlierern gefeierte Gewinner: Zwar haben die Bayern-Basketballer das überflüssige Pokal-Aus noch nicht ganz vergessen, doch in den Norden reisen sie an diesem Samstag trotzdem mit einem guten Gefühl nach der 104:63-Gala in der EuroLeague gegen den französischen Double-Gewinner Villeurbanne. Das Ziel für die schwere Aufgabe am Sonntag in Oldenburg (18 Uhr/MagentaSport) ist nun allerdings Konstanz auf höherem Niveau zu spielen. Denn die Gastgeber gehören wie der Deutsche Meister zu jenen vier Teams, die nach drei BBL-Spieltagen noch unbesiegt sind. Vor 6.200 Zuschauern kommt es im Topspiel zum Wiedersehen mit Braydon Hobbs und Robin Amaize.

Liveticker

Auch beim nächsten Heimspiel treffen die Bayern auf einen guten Bekannten: Am Donnerstag (24.10., 20.30 Uhr) kehrt Devin Booker beim Verfolgerduell in der EuroLeague mit Khimki Moskau (beide 2:1 Siege) in den Audi Dome zurück, während Stefan Jovic wegen einer Rippenverletzung wohl nicht spielen kann.

Zu den Tickets

Heimstarke Baskets vor 6.200 Fans

Braydon Hobbs war im Sommer nach zwei erfolgreichen Jahren in München zum Tabellenzweiten der letztjährigen Hauptrunde gewechselt. Mit 9,3 Punkten, 6,3 Rebounds (nur Center Rasid Mahalbasic hat mit 8,3 einen höheren Wert) und sechs Assists pro Spiel hat sich der Amerikaner gut bei den EWE Baskets eingeführt. Amaize (7 PpS) ist von den Bayern bis Saisonende ausgeliehen, beim 81:91 unter der Woche im EuroCup in Trento war der Guard mit 16 Zählern zweitbester Werfer der Oldenburger hinter Nathan Boothe (20). Der Power Forward liefert bisher auch in der Liga (16,7 PpS) die meisten Punkte, nachdem Topscorer Will Cummings nach Russland zu Krasnodar wechselte.

>>> tipico: Jetzt auf das Spiel wetten und bis zu 100€ Bonus sichern! 

Die ernüchternde EuroCup-Bilanz (0:3) trübt zwar den bisherigen Eindruck der Baskets, doch das Gastspiel des Titelverteidigers gehen sie vermutlich optimistisch an: Zum einen fasst die ausverkaufte Arena nach einer Erweiterung nun erstmals 6.200 Fans, zudem taten sich die Bayern dort immer schwer und gewannen nur der drei der bisher zehn Partien. Ein Schlüssel dürfte diesmal beim Rebound (FCBB 35 RpS / Oldenburg 39,5) liegen, wo sich der FCBB allerdings gegen Villeurbanne stark verbessert zeigte. Oldenburg gewann seine ersten vier Spiele gegen Würzburg (90:82), in Crailsheim (Pokal/86:75) sowie in Vechta (73:68) und gegen Ludwigsburg (83:78). 

Du willst beim Wiedersehen mit Devin Booker im Audi Dome live dabei sein? Dann hol Dir jetzt Dein Ticket!

 

Der Spielplan der Bayern

Weitere Inhalte
Auch Interessant