1+1-Vertrag

Kraftpaket Jalen Reynolds kommt für die Center-Position

Increase font size Schriftgröße

Der Frontcourt der Bayern-Basketballer ist komplett: Center Jalen Reynolds wechselt zur kommenden Saison zu den Münchnern, der 27-jährige Amerikaner spielte vergangene Saison eine Halbserie für die EuroLeague-Überraschung Maccabi Tel Aviv. Sein Vertrag beim FCBB enthält die Option auf ein weiteres Jahr. Vor seinem Engagement beim israelischen Topklub Maccabi hatte das 2,07 Meter große Kraftpaket eine überzeugende Saison in Russland bei Zenit St. Petersburg hingelegt, wo er im EuroCup und der osteuropäischen VTB-League auf durchschnittlich 15,6 Punkte kam und bester Rebounder überhaupt im zweithöchsten europäischen Wettbewerb (8,1 RpS) war.

Jalen Reynolds gab im vergangenen Winter sein Debüt in der EuroLeague, Maccabi hatte ihn nachverpflichtet. Bei seinem zweiten Einsatz in der Königsklasse machte Alba Berlin Bekanntschaft mit dem Dunk-Spezialisten, 17 Zähler steuerte er beim 95:89-Auswärtssieg des israelischen Rekordmeisters bei. Als Backup von Othello Hunter kam er in zwölf Einsätzen bis zum Abbruch der EuroLeague in nur 14 Minuten Spielzeit auf 5,7 Punkte und 5,3 Rebounds.

Zur Reynolds-Challenge

„Jalen ergänzt unseren Frontcourt um sehr viel Physis und Athletik. Er steht für Energie, starkes Rebounding und eine gewisse Präsenz in der Zone, die uns sowohl in der Offensive als auch in der Verteidigung sehr gut zu Gesicht stehen wird. Er war auf der Suche nach einer Möglichkeit, sich nun auch in der EuroLeague als Starting-Center etablieren zu können – wir sind sehr glücklich, dass er uns gewählt hat und freuen uns auf ihn,“ sagt FCBB-Sportdirektor Daniele Baiesi.

Jalen Reynolds spielte zuletzt beim EuroLeague-Konkurrenten Maccabi Tel Aviv | (c) Magriso

Bester Rebounder im EuroCup 2018/2019, EuroLeague-Debüt für Maccabi

Seine College-Zeit verbrachte Jalen Reynolds im renommierten Programm der Xavier University in Cincinnati; in den beiden letzten der drei Spielzeiten hatte er mit jeweils rund zehn Zählern und gut sechs Rebounds eine Entwicklung hingelegt und 2015 am Finalturnier der NCAA teilgenommen.

Reynolds‘ Profikarriere begann danach in der zweiten italienischen Liga in Recanati, nach einem halben Jahr und gut 18 Zählern pro Partie folgte schnell der Ruf aus der Serie A – aus Reggio Emilia, wo er im Folgejahr mit durchschnittlich elf Punkte und 6,8 Rebounds seinen Durchbruch schaffte. Im EuroCup lieferte er ebenfalls eine starke Premiere im internationalen Wettbewerb ab (10,5 PpS, 7,5 RpS), dabei übrigens ein Sieg und eine Niederlage gegen die Bayern. 

Damit weckte er die Begehrlichkeiten des heutigen EuroLeague-Teams St. Petersburg, mit dem er damals bis ins EuroCup-Halbfinale vorstieß und wo er eine tragende Rolle innehatte. Der meist im Pick-and-roll gesuchte, aber auch aus der Halbdistanz erfolgreiche Zonenathlet war diesmal nicht nur bester Rebounder des Wettbewerbs, sondern lag auch beim relevanten Performance Index Rating (PIR 17,1) mit vorn und sammelte 13,8 Zähler. Mitte Mai 2018 schloss sich sogar noch ein Kurzengagement in Spaniens ACB für den FC Barcelona von Svetislav Pesic an (2 Spiele, 13 Punkte).    

Die Vorsaison begann Reynolds in der chinesischen CBA und der NBA G-League, ehe das insgesamt gelungene Debüt in der EuroLeague für Maccabi folgte. Nun fühle er sich „bereit für den nächsten Schritt in der EuroLeague“, wie er aus den Staaten übermittelt:

„Ich bin heiß darauf, für den FC Bayern Basketball und seine tollen Fans zu spielen. Ich bin dankbar für das Vertrauen, wir alle wollen uns nächste Saison neu beweisen. Das ist also auch für mich eine großartige Möglichkeit und ich werde alles dafür tun dabei zu helfen, dass unsere Mannschaft um Titel spielt.“

Dank an Monroe und Lessort

Mathias Lessort wird dagegen nicht mehr zu den Bayern zurückkehren; wie auch Greg Monroe, der bereits beim BBL-Finalturnier 2020 aus persönlichen Gründen nicht mehr zum FCBB-Kader gehörte und künftig für Khimki Moskau spielt. Der FC Bayern Basketball bedankt sich bei beiden und wünscht ihnen alles Gute für ihren weiteren Weg.

Jalen Reynolds

(*30. Dezember 1992, Detroit, Michigan/USA)

Center – 2,07 m – 110 kg

Bis 2012:

  • Brewster Academy, Wolfeboro, New Hampshire

2013 – 2016:

  • Xavier University, Cincinnati, Ohio (NCAA)

2016:

  • Basket Recanati (Serie B, ITA)

1/2017 – 2018:

  • Grissin Bon Reggio Emilia (Serie A, ITA)

2018 – 2019:

  • BC Zenit Sankt Petersburg (RUS)

5/2019:

  • FC Barcelona (ESP)

2019:

  • Zhejiang Guangsha Lions (CBA, China), Stockton Kings (G-League)                          

12/2019 – 2020:

  • Maccabi Tel Aviv (ISR)

Auszeichnungen/Erfolge:

  • Big East Conference All-Tournament Team 2015 (NCAA)
  • MVP EuroCup-Spieltag 2 & 1. Viertelfinale 2017/2018
  • Bester Rebounder EuroCup 2018/2019
  • All Star Game VTB-League 2019
Weitere Inhalte
Auch Interessant