Velibor Radović

Velibor Radović
Fill-1
Persönliches
    • Beim FCBB seit: 2018
    • Stationen als Spieler: Jugoplastika Split (1989–1991), FC Bayern Basketball (1991/92), Hapoel Naharyia (1993/94), Maccabi Tel Aviv (1996-2002), Roter Stern Belgrad ( 1995 und 2002/03), Nancy Basket ( 2003/04), Keravnos Nicosia (2004/05), Hapoel Tel Aviv (2005/06), Slavia Kosice (2006/07), Albacomp Szekesfehervar (2007-2010)
    • Bisherige Stationen als Co-Trainer: Stelmet Zielona Góra (2012/13), Roter Stern Belgrad (2013-2017)
    • Geburtsort: Podgoriza, Montenegro
    • Position: Assistant Coach
    • Wichtigste Erfolge als Spieler und Co-Trainer: Europapokal der Landesmeister, serbischer Meister und Pokalsieger; israelischer Meister und Pokalsieger; 3 x serbischer Meister und Pokalsieger sowie Adriatic League-Sieger mit Roter Stern Belgrad (2015-2017)
  • Der montenegrinisch-israelische Assistenz-Trainer Velibor „Borko“ Radovic kennt sich aus im europäischen Basketball, schon als erfolgreicher Profi durchlief er zahlreiche Stationen. Seine Vita als Forward (2,02 m) umfasst Klubs in Frankreich (Nancy), Ungarn (Szekesfehervar) oder das ehedem legendäre Jugoplastika Split; dort gehörte er zum erweiterten Kader, der dreimal in Serie die EuroLeague gewann (1989-1991).

    Anschließend lief er sogar mal für die Bayern auf, zu Beginn der Neunziger in der Regionalliga. Die meiste Zeit verbrachte er allerdings in seiner zweiten Wahlheimat Israel, beim Topverein Maccabi Tel-Aviv, wo er von 1996 bis 2001 spielte.

    Mit Headcoach Radonjic trainierte er von 2013 bis 2017 die so erfolgreiche Mannschaft von Roter Stern Belgrad, nun kooperiert man in München.