Persönliches
    • Beim FCBB seit: 2016
    • Bisherige Vereine: Clemson University (2009-2013), Sluc Nancy Basket (2013), JL Bourg Basket (2013-2015), Èlan Chalon (2015-2016)
    • Geburtsort: Whitmire, South Carolina
    • Position: Center
    • Wurfarm: rechts
    • Wichtigste Erfolge: MVP 2016 LNB Pro A (Frankreich), Finals-MVP LNB Pro B 2014, All-ACC Third Team 2013 (NCAA), Deutscher Meister & Pokalsieger 2018
  • Nach seiner Zeit auf der Union-High School in seiner Heimat South Carolina spielte Devin Booker vier Jahre für die Tigers der Clemson University (wie auch der frühere Bayern-Guard K.C. Rivers). Dreimal erreichte er mit dem Team das NCAA Tournament, 2013 wurde er in das All Third Team der Antlantic Coast Conference gewählt. In seiner letzten NCAA-Saison erzielte Booker 13,1 Punkte pro Spiel, 7,5 Rebounds und 1,1 geblockte Würfe.

    In Frankreich begann Bookers Profikarriere. Nach einem ersten Engagement und fünf Pro A-Spielen für Nancy Basket wechselte er in die zweite Liga nach Bourg-en-Bresse. Dort war er entscheidend am Aufstieg des Kleinstadtklubs aus der Pro B beteiligt. Nach dem Gewinn der Playoff-Endspiele erhielt er die Ehrung des Finals-MVP. Seine Werte: durchschnittlich 12,8 Punkte und 5,7 Rebounds.

    In der Pro A überzeugte Devin Booker 2014/2015 mit 12,1 Punkten und 6,8 Rebounds, konnte Bourgs Abstieg aber nicht verhindern. Booker blieb in der Pro A, er ging nach Chalon-sur-Saône und führte Élan vergangene Saison nach der regulären Saison auf Rang vier. Im Playoff-Viertelfinale scheiterte man am späteren Meister Lyon-Villeurbanne.

    15,1 Punkte und 7,6 Punkte in 29 Minuten Einsatzzeit pro Spiel lautete 2015/2016 seine Bilanz bei einem Effektivitätswert von 20,0 - Bestmarke in der Pro A. Von der Freiwurflinie steigerte sich Booker auf den persönlichen Bestwert von 77,4 Prozent.

    Im Europe Cup erreichte Booker mit Chalon das Final Four 2016 und belegte Rang drei. In diesem Wettbewerb sammelte er 14,6 und 7,6 Rebounds.

    Für die Bayern, bei denen er nun bis 2018 verlängert hat, legte er im ersten Jahr 9,8 Punkte und 4,7 Rebounds pro Spiel auf. Devin ist verheiratet und Vater von drei Kindern. Sein Bruder Trevor spielt in der NBA für die Indiana Pacers. 

Social News